Desserts und Kleingebäck

Vollkorn-Haferflockenwaffeln mit Fruchtquark

Hallo ihr Lieben. Es wird mal wieder Zeit für ein neues Rezept. Diesmal ist es für die Frühstückstafel, wobei ihr es natürlich auch unabhängig vom Frühstück zubereiten könnt. Etwas was ich zurzeit gerne frühstücke sind Vollkorn-Haferflockenwaffeln mit Fruchtquark. Das schmeckt einfach nur köstlich. Die Vollkorn-Haferflockenwaffeln bestehen aus lediglich 3 Zutaten und auch der Fruchtquark ist schnell zubereitet und kann nach Belieben angepasst werden.

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit?

Vielleicht habt ihr das auch schon gehört. Und dennoch gibt es viele, die nicht gerne frühstücken. Wie sieht das denn bei euch aus? Darf das Frühstück nicht fehlen, um gut in den Tag zu starten oder klappt das bei euch auch wunderbar ohne Frühstück? Ich muss ja zugeben, dass es eine Zeit gab, in der ich nicht gerne gefrühstückt habe. Da hatte ich morgens auch einfach keinen Appetit. Aber mittlerweile frühstücke oder brunche ich sehr gerne und freue mich auch richtig darauf. Vor allem bei so leckeren Vollkorn-Haferflockenwaffeln. Übrigens habe ich euch hier schon einmal ein klassisches Waffelrezept gezeigt und falls ihr es schokoladig mögt, hier ein Waffelrezept für Schwarzwälder-Kirsch-Waffeln aus dem Ofen. Beides sehr zu empfehlen.

Vollkorn-Haferflockenwaffeln mit Fruchtquark 2

Anmerkungen zum Rezept

Zum Rezept ist noch folgendes zu sagen: Ich gebe euch die Mengen für eine Portion an, wie ich sie zum Frühstück mache. Das könnt ihr natürlich auch erhöhen. Für dieses Rezept verwende ich gerne grobe Vollkorn-Haferflocken mit 4 Sorten Haferflocken. Ihr könnt natürlich auch andere Haferflocken nehmen. Für die Vollkorn-Haferlockenwaffeln braucht ihr lediglich Haferflocken, Honig und Wasser. Süßen müsst ihr nicht oder könnt auch zum Beispiel mit Agavendicksaft süßen. Die Wasserzugabe ist immer so eine Sache. Ich habe die Waffeln jetzt mehrmals zubereitet und manchmal braucht man doch etwas mehr oder weniger Wasser, da die Haferflocken ja mit Wasser aufquellen. Aber Wasser hat man ja daheim. Wenn ihr keine Vollkorn-Haferflocken oder zarte Haferflocken verwendet, dann solltet ihr jedoch erstmal weniger Wasser hinzugeben, da sie eventuell nicht so viel Wasser brauchen.

Den Fruchtquark bereite ich gerne aus einer Kombination von Joghurt und Magerquark zu. Ihr könnt auch nur Magerquark oder nur Joghurt nehmen und natürlich eure Frucht/Früchte nach Wahl. Ich hab am liebsten Nektarinen dazu.

Vollkorn-Haferflockenwaffeln mit Fruchtquark 3

Rezept Vollkornhaferflockenwaffeln mit Fruchtquark

Das Rezept ergibt 3 Waffeln (ca. 11-12 cm Durchmesser). Ihr benötigt…

…für die Waffeln:

  • 120 g Vollkorn-Haferflocken
  • 10 g Honig
  • +/- 150 ml Wasser

…für den Fruchtquark:

  • 50 g Magerquark
  • 50 g Naturjoghurt
  • 1 Nektarine

Vollkorn-Haferflockenwaffeln mit Fruchtquark 4

Für die Waffeln die Haferflocken, den Honig und das Wasser in einen Mixer geben und pürieren, bis ihr eine zähflüssige Masse habt. Der Teig sollte nicht füssig vom Löffel herunterlaufen (wie Pfannkuchenteig), sonst bleibt euch die Waffel im Waffeleisen kleben. Wenn die Masse flüssiger ist, entweder mehr Haferflocken dazugeben oder den Behälter etwas stehen lassen. Falls die Masse zu fest ist, etwas Wasser dazugeben. Ich mache die Waffeln regelmäßig, mal braucht man etwas mehr, mal etwas weniger Wasser.

Das Waffeleisen anschalten. Mit etwas Butter fetten und etwa 3 gehäufte Esslöffel Teig pro Waffel in das Waffeleisen geben. Wir haben ein Waffeleisen mit 1200 Watt, mit dem man eine Waffel backen kann. Darin lasse ich die Waffel etwa 5-6 Minuten, bis sie eine schöne Bräune hat und gebe sie dann auf ein Kuchengitter. Ihr könnt sie auch zum Warmhalten in den Backofen stellen, dann würde ich sie aber auf einen Rost geben, damit sie nicht „lätschig“ werden. Während dem Waffelzubereiten kann es sein, dass der Teig im Behälter etwas eindickt, dann einfach 1-2 EL Wasser hinzufügen.

Für den Fruchtquark Magerquark mit Naturjoghurt mischen. Die Nektarine waschen und in kleine Stücke schneiden. Ihr könnt auch das Obst komplett oder zum Teil pürieren und zur Quark-Joghurt-Masse geben, das ist auch sehr lecker.

Und dann sind die Vollkorn-Haferflockenwaffeln mit Fruchtquark schon fertig. Ihr könnt mir ja gerne mal verraten, wenn ihr frühstückt, ob ihr lieber süß oder herzhafte Gerichte esst. Habt noch ein schönes Wochenende.

 

Rezept von: Luisa von Süß & Cremig

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!