Kuchen Rezensionen

[Rezension*] „Crumble & Crisps“ von Claudia Schmidt und daraus Apfel-Brombeer-Crumble

*Hinweis: Das Buch wurde mir freundlicherweise unentgeltlich vom Bassermann Verlag zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst nicht meine Meinung. Der Beitrag spiegelt meine persönliche Meinung wider.

Ich bin ein totaler Schokoladenliebhaber – leider. Zu viel Schokolade ist manchmal nicht förderlich für die Figur, aber sie schmeckt einfach so lecker und man kann sehr viel aus ihr zaubern.
Aber oft habe ich auch das Verlangen nach etwas Fruchtigem. Abwechslung muss sein. Bei meinem Freund ist Schokolade nicht so angesagt. Wenn ich etwas backe, dann ist es perfekt, wenn die Köstlichkeit zu 90% aus Frucht und zu 10% aus Teig besteht.

Dafür habe ich jetzt das perfekte Backbuch für ihn zu Hause. Heute stelle ich euch das Buch „Crumble & Crisps“ von Claudia Schmidt vor. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Bassermann Verlag zur Verfügung* gestellt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank!

Welches Rezept ich aus dem Buch getestet habe, erfahrt ihr weiter unten.

Ein paar Fakten

Crumble & Crisps
Claudia Schmidt
Bassermann Verlag
Gebunden, 80 Seiten
ISBN 978-3-572-08182-0
12,99 € [D] 13,40 € [A]

Das Buch gibt es hier zu kaufen.

Buchvorstellung/Rezension Crumble & Crisps 2

Aprikosen-Heidelbeer-Crisp mit Amarettinistreuseln

Über das Buch

„Die sind der Hit!

Fruchtig und knusprig – schnell gemacht und voller Geschmack: Wer Streuselkuchen mag, wird diese Dessertvariante lieben.
Früchte und Streusel – mehr braucht es nicht, um Naschkatzen und -kater glücklich zu machen. Zur Vollendung gibt s noch leckere Saucen, denn erst die Komposition aus cremig, knusprig und fruchtig macht das Glück perfekt.“

Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort
  • Meine besten Tipps & Tricks
  • Streusel: Standard, glutenfrei, vegan
  • Meine Rezepte
  • Register
  • Impressum

Buchvorstellung/Rezension Crumble & Crisps 3

Pfirsisch-Crumble

Ich nehme jetzt die ganze Spannung vorweg, aber ich muss es einfach sagen: Das Buch ist zauberhaft! Es ist schon jetzt eines meiner Lieblingsbücher.

Als ich das Buch ausgepackt habe, musste ich erst einmal lächeln. Das Cover ist so schön gestaltet und passt auch gerade super zur Weihnachtszeit. Generell ist die Aufmachung des Buch richtig klasse. In den Fotos entdeckt man viel Liebe und Leidenschaft. Sie sind wunderschön.

Buchvorstellung/Rezension Crumble & Crisps 4

Kirsch-Marzipan-Crumble

In dem Buch findet ihr 30 leckere Rezepte für Crumble & Crisps. Bevor ihr mit dem Backen anfangt, könnt ihr euch das Vorwort durchlesen, indem etwas zur Geschichte von Crumble & Crisps und deren Unterschied erzählt wird. Auch enthält das Buch Tipps und Tricks, wie man ein superleckeres Ergebnis bekommt.

Besonders toll ist, dass es am Ende des Buches sogar noch ein paar Rezepte für vegane Streusel gibt. Das Buch eignet sich also auch perfekt für Veganer. Das kann nicht jedes Backbuch von sich behaupten.

Buchvorstellung/Rezension Crumble & Crisps 5

Müsli-Crumble

In dem Buch findet ihr eine tolle Auswahl an Crumble & Crisps Rezepten. Da ist wirklich für jeden etwas dabei. Erdbeer-Rhabarber-Crumble mit Ingwer, Himbeer-Apfel-Crisps, Feigen-Crisps, Zwetschgen-Crumble, Aprikosen-Mandel-Crumble, Ananas-Kokos-Crumble, Rosinen-Apfel-Crumble mit Honigkuchenstreusel, Maronen-Apfel-Crisps, Spekulatius-Crumble mit Birne sind nur ein paar Titel der leckeren Auswahl aus dem Buch.

Wie ihr seht, sind nicht nur Rezepte für Frühling und Sommer dabei, sondern auch für Herbst und Weihnachten.

Die Crumble & Crisps Rezepte sind leicht verständlich, einfach und schnell in der Herstellung und vom Genuss her einfach unbeschreiblich gut. Das Buch kann ich euch wirklich nur ans Herz legen.

Apfel-Brombeer-Crumble

Apfel-Brombeer-Crumble
Bisher habe ich nicht so gerne Kuchen mit Streuseln gegessen. Aber seitdem ich diesen tollen Apfel-Brombeer-Crumble ausprobiert habe weiß ich, es kommt einfach auf die Kombination und das Verhältnis von Streusel und dem Rest des Teiges/der Füllung an.

Rezept Apfel-Brombeer-Crumble

Das Rezept ergibt 1 Crumble/4 Portionen (Form mit 26 cm Durchmesser). Ihr benötigt…

…für die Füllung:

  • 3 säuerliche Äpfel (z. B. Cox)
  • 1EL Zitronensaft
  • 200 g Brombeeren (frisch oder TK)
  • Butter für die Form

…für die Streusel:

  • 60 g Butter
  • 90 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 25 g zarte Haferflocken

…für das Topping:

  • Vanilleeis oder -sauce

Apfel-Brombeer-Crumble 2
Ich habe eine Pie-Form mit 24 cm Durchmesser verwendet. Außerdem habe ich Braebrun-Äpfel für die Füllung genommen. Zudem habe ich Tiefkühl Brombeeren verwendet und diese etwas antauen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Heißluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Form mit Butter einfetten. Die Butter für die Streusel habe ich verwendet, als sie noch etwas kühl war.

Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Dann die Viertel in etwa 1/2 cm dicke Spalten schneiden und in eine Schüssel geben. Eine halbe Zitrone auspressen und 1 EL von dem Saft über die Apfelscheiben verteilen und vermischen.

Für die Streusel die Butter mit dem Mehl in einer Schüssel verkneten. Dann Zucker und Haferflocken hinzugeben und weiterkneten, bis ihr schöne Streusel habt. Knetet den Teig für die Streusel jedoch nicht zu lange, sonst werden sie eher zäh als knusprig.

Die Apfelscheiben und die Brombeeren in der Form verteilen und die Streusel darauf geben. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und dieses auf die mittlere Schiene eures Ofens schieben.

Den Crumble etwa 25-30 Minuten backen lassen, bis die Streusel goldgelb sind, dann aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Als Topping wird in dem Buch Vanilleeis oder -sauce empfohlen. Ich habe Vanilleeis dazu serviert. Leicht warm mit dem Eis hat der Crumble einfach köstlich geschmeckt. Und das ist nicht nur meine Meinung, sondern auch die meiner Familie und meines Freundes.

Das Rezept müsst ihr unbedingt ausprobieren, einfach ein Traum! Ich hoffe, euch haben die Buchvorstellung das Rezept gefallen.

 

Rezept aus: Claudia Schmidt – Crumble & Crisps

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten
    patty sc
    10. Dezember 2014 at 7:28

    Wow du zauberst wirklich immer total feine Sachen, das Buch hört sich toll an.
    Ich bin auch total der Schokoladen-Liebhaber 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    https://measlychocolate.blogspot.de

    • Antworten
      Luisa
      10. Dezember 2014 at 7:34

      Vielen Dank 🙂
      Das Buch finde ich auch richtig klasse, es ist jetzt schon eines meiner Lieblingsbücher. Als Abwechslung zur ganzen Schokolade sonst einfach richtig empfehlenswert 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Mary Graupner
    10. Dezember 2014 at 7:33

    Hallo Luisa,

    vielen Dank für diesen tollen Tipp, ich habe das Buch direkt auf meine Wunschliste gesetzt. Ich habe ja die Stille Hoffnung auf einen Büchergutschein zu Weihnachten 🙂
    Und supi finde ich auch, dass du im Gegensatz zu vielen anderen Bloggern beim "Hier-zu-kaufen"-Link nicht auf Amazon verlinkst, sondern auf die Verlagsseite.

    Liebe Grüße
    Mary

    https://marylouloves.blogspot.de/

    • Antworten
      Luisa
      10. Dezember 2014 at 7:36

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Dann hoffe ich mal mit dir, dass du einen Büchergutschein bekommst 🙂 Ich hoffe ja auf das Wilton Easy Layer Set um Ombre Kuchen zu machen 😀
      Ich habe das Buch ja auch vom Verlag zur Verfügung bekommen, da ist es nur mehr als fair, die Seite anzugeben 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    TheBeautyWave
    10. Dezember 2014 at 8:37

    das sind ja süße rezepte 🙂

    • Antworten
      Luisa
      10. Dezember 2014 at 16:47

      Da kann ich nur zustimmen 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Ina
    10. Dezember 2014 at 19:28

    ohhhh danke für das 7.000ste LIKE!!!
    das gibt ein extra stück cheesecake für dich!! ♥ yaaaay

    • Antworten
      Luisa
      12. Dezember 2014 at 15:08

      Vielen Dank, das lasse ich mir schmecken 🙂
      Gern geschehen, ist ja auch eine richtig tolle Seite 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Duni S.
    11. Dezember 2014 at 13:19

    OH HERRLICH! Tolle Vorstellung liebes, danke für die Infos & Tipps! 🙂
    Ich liebe Crumble und wollte zu Weihnachten unbedingt was mit Apple Crumble machen, da werd ich gleich mal ein Blick in das Buch werfen ;D

    Liebste Grüße, deine Duni ❤

    • Antworten
      Luisa
      12. Dezember 2014 at 15:08

      Vielen Dank 🙂
      Das Buch finde ich wirklich klasse und kann ich nur empfehlen 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

    Hinterlasse einen Kommentar

    error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!