Cupcakes

Raffaello-Cupcakes

Hinweis: Das für dieses Rezept verwendete Raffaello habe ich selbst gekauft. Ich wurde nicht für diesen Beitrag bezahlt bzw. beauftragt. Ihr könnt auch jede andere Kokospraline für dieses Rezept verwenden.

Raffaello mag ich sehr gerne. Dabei esse ich sonst nicht so viel mit Kokos. Also habe ich mal nach einem Rezept geschaut, bei dem man die kleine Köstlichkeit verwenden kann. Bei Moni von Schmetterlingsparadies habe ich dann ein Rezept für Raffaello-Cupcakes gefunden. Allerdings habe ich das Rezept für das Frosting abgewandelt, da mir das ursprüngliche nicht so gut geschmeckt hat. Dafür habe ich einfach das Frostingrezept von den Blaubeer-Cupcakes verwendet und statt Blaubeersirup Kokosnusssirup verwendet. In der neuen Kombination schmecken die Raffaello-Cupcakes sehr gut.

Rezept Raffaello-Cupcakes

Das Rezept ergibt 12 Cupcakes. Ihr benötigt…

…für den Teig:

  • 60 g Butter
  • 180 ml Milch
  • 2 Eier
  • 210 g Zucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 180 g Mehl
  • 2 1/4 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 12 Raffaello

…für das Frosting:

  • 1/2 Zitrone
  • 50 ml Kokosnusssirup
  • 200 ml Wasser, kalt
  • 20 g Speisestärke
  • 200 g Butter
  • 150 g gesiebter Puderzucker

Noch eine kleine Info (Stand 2.2.2015):

  • 40 g Packung Raffaello = 4 Stück
  • 150 g Packung Raffaello = 15 Stück
  • 230 g Packung Raffaello = 23 Stück

Den Backofen rechtzeitig auf 150°C (Heißluft)/170°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 12er Muffinform mit Muffinförmchen auskleiden. Butter, Milch und Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben.

Für den Teig Butter und Milch kurz erwärmen und beiseite stellen. Die Eier verquirlen. Zucker und Vanilleextrakt hinzufügen und zu einer cremigen Masse verrühren. Butter und Milch hinzugeben. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und portionsweise zum Teig geben. Alles zu einer glatten Masse verrühren.

Etwa die Hälfte von dem Teig gleichmäßig in die Förmchen verteilen. Je ein Raffaello in die Mitte des Teiges geben und leicht andrücken. Den restlichen Teig darauf verteilen. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Etwa 20 – 25 Minuten backen. Ob der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Für das Frosting die Zitrone auspressen und 2 EL Zitronensaft mit Kokosnusssirup, Wasser und Speisestärke in einem Topf unter rühren kurz aufkochen lassen. Die entstandene Puddingmasse in ein Glasschälchen füllen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken. Den Pudding erkalten lassen (nicht kalt stellen). Butter mit Puderzucker cremig rühren und nach und nach die Puddingmasse hinzufügen.

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit der Wilton #2D Tülle füllen und von innen nach außen aufspritzen.

Lasst euch die Raffaello-Cupcakes schmecken!

 

Rezepte von/aus: Moni von Schmetterlingsparadies (Muffins) // Dr. Oetker – Cupcakes (Frosting)

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!