Aktionen und Events Kuchen Ostern

[Back- und Kochliebe Osterevent] Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen

Hallo ihr Lieben. Wie schnell die Zeit vergeht. In fast drei Wochen ist schon wieder Ostern. Und falls ihr Ostern auch mit euren Liebsten verbringt, habe ich heute ein tolles Rezept für eure Ostertafel dabei: Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen.

Erinnert ihr euch noch an das Foodbloggertreffen in Köln, wo ich letztes Jahr war? Das hat die liebe Julia von Foodqueen Julia organisiert, die auch vor mehr als 3 Jahren die WhatsApp-Gruppe „Back- und Kochliebe“ gegründet hat. Eine wundervolle Gruppe, die auch wieder etwas Zuwachs bekommen hat. Ich bin sehr froh, dazuzugehören. Jedenfalls entstand in dieser Gruppe die Idee zu einem:

Back- und Kochliebe Osterevent
Organisiert hat das die liebe Julia von Julias Torten und Törtchen (ja, wir haben viele Julia’s in unserer Gruppe 😉 ). Vom 05.03 bis 26.03 findet ihr alle 3 Tage bei einer anderen Bloggerin ein tolles Osterrezept. Also seid gespannt, es wird vielfältig und lecker. Die bisherigen Rezepte sind schon klasse und genauso wird es weitergehen.
Nachfolgend die Liste mit den anderen Bloggerinnen und ihren Rezepten. Die Liste werde ich natürlich aktualisieren, sobald ein neues Rezept online geht.

05.03 – Julias Torten und Törtchen: Eierlikör-Stracciatella-Torte
08.03 – Baking Avenue: Fruchtige Ostercupcakes
12.03 – SchokoladenFee: Rübli-Torte mit fruchtigem Käse-Sahne-Topping
14.03 – süß und cremig: Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen
17.03 – Foodqueen Julia: Spiegeleikuchen
20.03 – Mint & Oh La La: Rosinenknoten mit Mandel-Zimt-Butter
23.03 – Meine Torteria: Hasenkekse
26.03 – BakingLifeStories: Biskuit-Obstkuchen mit Eierlikör-Sahne

Nun aber zu dem Rezept, welches ich euch mitgebracht habe. Nämlich einen köstlichen Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen. Ein fluffiger Hefezopf, gefüllt mit einer Nussmischung aus Mandeln, Haselnüssen und Walnüssen, welcher mit einer Zitronenglasur getoppt wird. Nach einem Rezept aus dem Rezeptbuch meiner Oma. Den klassischen Hefezopf von meiner Oma habe ich euch schon letztes Ostern hier vorgestellt. Der Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen beruht auf dem gleichen Tag, er wird nur leicht abgewandelt und bekommt dann noch eine köstliche Nussfüllung und Zitronenglasur. Die Nussfüllung habe ich auch etwas abgewandelt. Ich habe drei Sorten Nüsse statt einer verwendet, dabei gemahlen und gehackt gemixt und auch die Menge erhöht.

Dazu sei noch angemerkt, ihr seht es auch unten auf dem Bild, dass ich zweimal eine Nussmischung ansetzen musste. Ich hatte nicht bedacht, dass bei einem fast gleichgroßen Anteil gehackter und gemahlener Nüsse, die Masse nicht so streichfähig wird, wie wenn man nur gemahlene Nüsse verwendet und da dann eher ein Muß hat. Insgesamt habe ich 500 g Nüsse, gemahlen und fein gehackt, verwendet. Ihr könnt es genauso machen oder ihr verwendet nur gemahlene Nüsse (und auch nur eine Sorte wenn ihr wollt). Dann würde ich euch empfehlen, die Menge auf 300 g runterzurechnen. Außer ihr wollt sehr viel Nussfüllung.

Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen

Rezept Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen

Das Rezept ergibt 1 Nusszopf. Ihr benötigt…

…für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 7 g Salz
  • 100 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
  • 250 ml Milch

…für die Nussfüllung:

  • 200 g Haselnüsse (150 g gemahlen, 50 g gehackt)
  • 200 g Mandeln (150 g gemahlen, 50g gehackt)
  • 100 g Walnüsse (gehackt)
  • 1 P. Vanillezucker
  • 3 EL Zucker
  • 2 Eier
  • +/- 100 ml Milch

…zum Bestreichen:

  • 1 EL Milch
  • 1 Eigelb

… für den Guss und die Dekoration:

  • 150 g gesiebter Puderzucker
  • 40-50 ml Zitronensaft (1 mittelgroße Zitrone)
  • fein gehackte Nüsse nach Wahl

Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen
Für den Teig Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Die Milch lauwarm erwärmen (bei mir waren es 32°C). Darin die Hefe hineinbröseln und vollständig auflösen lassen. Die Butter erwärmen, bis sie leicht geschmolzen ist (dann hat sie etwa eine Temperatur von 30-32°C).

In das Mehlgemisch eine Kuhle machen und die geschmolzene Butter und Hefemilch geben. Mit einem Knethaken auf niedriger Stufe solange verkneten, bis sich der Teig von der Schüsselwand löst. Dann nochmal 3-4 Minuten weiterkneten. Ihr könnt den Teig auch von Hand verkneten.

Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen Anleitung
Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen. Ich hab dafür unseren Backofen auf 50°C (Heißluft) vorgeheizt und rechtzeitig abgeschaltet, damit er noch etwas abkühlen kann und dann in den Ofen die Schüssel gestellt. Das Küchentuch habe ich leicht angefeuchtet, damit der Teig nicht austrocknet. In einem Beitrag habe ich mal gelesen, dass Hefe bei mehr als 40°C „kaputt“ geht. Ihr könnt die Schüssel im Winter zum Beispiel auch auf oder vor die Heizung stellen, je nachdem wie warm sie eingestellt ist oder im Sommer ans Fenster.

Während der Gehzeit könnt ihr die Nussfüllung vorbereiten. Wie oben erwähnt habe ich gemahlene und gehackte Nüsse verwendet. Für den gemahlenen Anteil habe ich gemahlene Nüsse gekauft und für den gehackten Anteil ganze Nüsse und diese mit einem Messer fein gehackt.
Die Nüsse in eine Schüssel geben, Vanillezucker und Zucker hinzufügen, ebenso die 2 Eier und die Hälfte der Milch. Alles mit einer Gabel vermischen. Nun nach und nach so viel Milch hinzufügen, bis ihr eine streichfähige Masse habt. Das könnt ihr einfach auf einem Brettchen oder der Arbeitsfläche ausprobieren. Lässt sich die Masse gut verstreichen ist sie fertig, ansonsten noch etwas Milch hinzufügen.

Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen Anleitung 2
Wenn die Stunde vorbei ist und sich der Teig verdoppelt hat, diesen aus der Schüssel nehmen, nochmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ein Rechteck von etwa 40×50 cm ausrollen. Immer wieder darauf achten, dass die Arbeitsfläche leicht bemehlt ist und der Teig nicht daran klebt. Die Nussfüllung darauf verstreichen und dabei einen kleinen Rand von etwa 1 cm frei lassen. Von der Längsseite das Rechteck aufrollen.

Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen Anleitung 3
Wenn ihr das Rechteck aufgerollt habt, die Rolle etwas zurechtdrücken. Nun die eine Hälfte der Rolle der Länge nach mit einem scharfen Messer halbieren, so dass ihr 2 Stränge habt.

Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen Anleitung 4
Die beiden Stränge zu einem Zopf flechten. Dann die andere Hälfte der Rolle mit einem scharfen Messer der Länge nach halbieren und diese beiden Stränge ebenfalls zu einem Zopf flechten. Die Enden jeweils etwas zusammendrücken und unter den Zopf schieben.

Den Zopf nun auf ein Backblech mit Backpapier legen. Dafür habe ich einen Tortenretter verwendet. Ihr könnt aber auch gleich die Rolle auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, dann spart ihr euch das rübersetzen des Zopfes. Das leicht feuchte Küchentuch über den Nusszopf legen und den Zopf an einem warmen Ort nochmal 30 Minuten gehen lassen. Zum Bestreichen 1 EL Milch mit 1 Eigelb verquirlen und mit dieser Mischung den Zopf bestreichen.

Das Backblech mit den Zopf in den vorgeheizten Ofen (180°C Heißluft/200°C Ober-/Unterhitze) auf die zweite Schiene von unten schieben. 20 Minuten backen lassen. Dann das Blech umdrehen und weitere 10 Minuten backen. Dann den Zopf mit Backpapier oder Alufolie abdecken und nochmals 15 Minuten im Ofen lassen. Beziehungsweise das Backpapier über den Zopf legen, sobald ihr merkt, dass er gut Farbe bekommt, damit er nicht nach der Backzeit verbrannt ist. Insgesamt ist der Zopf 45 Minuten im Ofen. Ihr könnt auch eine Stäbchenprobe machen, Sucht euch jedoch dafür eine Stelle, in der nicht die Nussfüllung überwiegend verteilt ist.

Wenn die Backzeit vorüber ist, den Nusszopf bei geöffneter Backofentür etwas abkühlen lassen. Zum vollständigen Auskühlen auf ein Kuchengitter geben. Sobald der Zopf abgekühlt ist, könnt ihr den Guss darauf verteilen. Dafür die Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Schluckweise zum gesiebten Puderzucker geben, bis ihr eine Masse habt, die nicht zu zäh ist, sodass sie sich schlecht verteilen lässt, aber auch nicht zu flüssig, sodass sie euch vom Zopf runterläuft. Den Guss auf den kompletten Zopf verteilen. Wenn ihr mögt, könnt ihr den Zopf dann noch mit gehackten Nüssen verzieren.

Fertig ist der Nusszopf mit 3 Sorten Nüssen. Schmeckt fantastisch und duftet einfach so gut – himmlisch. Den Zopf kann man ruhig ein paar Tage aufbewahren, aber glaubt mir, frisch schmeckt er einfach am besten und auf den Genuss sollte man nicht verzichten.

Ich hoffe, euch haben das Rezept und die Anleitung gefallen. Schaut auf jeden Fall bei den anderen Bloggern vorbei. Gerne könnt ihr mir noch verraten, ob ihr Ostern feiert und wenn ja, was dabei nicht auf der Ostertafel fehlen darf.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!