Cupcakes

Mandarinen-Orangen-Quark-Cupcakes

Zum Besuch meiner Paten habe ich diese leckeren und leichten Mandarinen-Orangen-Quark-Cupcakes gebacken. Das Rezept für die Mandarinen-Muffins habe ich von einer Freundin bekommen. Obendrauf kam das leckere Frosting von den Cherry Crumble Cupcakes.

Rezept Mandarinen-Orangen-Quark-Cupcakes

Das Rezept ergibt 12 Cupcakes. Ihr benötigt…

…für den Teig:

  • 1 Dose Mandarinen (Abtropfgewicht: 175 g)
  • 100 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 EL Milch
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Schale von 1 Orange

…für das Frosting:

  • 375 g Magerquark
  • 23 g gesiebter Puderzucker
  • 150 g Schlagsahne
  • 1 1/2 P. Sahnesteif

Mandarinen-Orangen-Quark-Cupcakes 2
Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Heißluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 12er Muffinform mit Muffinförmchen auskleiden. Butter, Eier, Milch und Quark rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Mandarinen abtropfen lassen. Die Orange heiß abwaschen und die Schale fein abraspeln.

Für den Teig Butter mit Zucker cremig rühren. Eier nacheinander hinzufügen. Die Milch dazugeben. Mehl mit Backpulver und Orangenschalen mischen und portionsweise zum Teig geben. Zum Schluss die Mandarinen mit einem Teigschaber unterheben.

Den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Etwa 15-20 Minuten backen. Ob Der Teig fertig ist, könnt ihr mit der Stäbchenprobe überprüfen. Bleibt Teig daran kleben, braucht er noch etwas. Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen.

Für das Frosting Quark mit Puderzucker verrühren. Die Schlagsahne kurz aufschlagen, dann das Sahnesteif dazugeben und die Sahne steif schlagen. Die Sahne sollte kalt sein. Ihr könnt auch die Rührschüssel und Rührhaken vorher in den Kühlschrank stellen. Die Sahne zur Quark-Masse geben. Falls das Frosting noch zu cremig ist, stellt es für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank. Das Forsting bereite ich zu, sobald die Muffins im Ofen sind und stelle es bis zur Verwendung in den Kühlschrank.

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit Tülle, hier die Wilton #1M-Tülle, füllen und von innen nach außen Swirls aufspritzen. Die Menge reicht für einfache Swirls, so wie ihr sie auf dem Foto seht.

Viel Spaß und guten Appetit!

 

Rezept von/aus: ? (Muffins) // Dr. Oetker – Cupcakes (Frosting)

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

  • Antworten
    Anni
    8. März 2014 at 18:52

    Klingt total lecker und sieht auch lecker aus 🙂
    Die muss ich auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße 🙂

    • Antworten
      Luisa
      8. März 2014 at 18:58

      Dankeschön 🙂 Hoffentlich schmecken sie dir auch so gut, wie sie uns geschmeckt haben 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Edolie
    8. März 2014 at 21:57

    Ich LIEBE cupcakes, tolles Rezept 🙂

    • Antworten
      Luisa
      8. März 2014 at 22:05

      Ich finde sie auch sehr toll und backe sie am liebsten 🙂 Vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    MervaaaKo
    9. März 2014 at 11:21

    Oh man das sieht ja krass lecker aus *-*
    muss ich die Tage auch unbedingt mal versuchen, auch wenn ich nicht soo backbegabt bin 🙂

    Liebe Grüße

    • Antworten
      Luisa
      9. März 2014 at 12:30

      Dankeschön 🙂
      Die sind einfach zu machen und super lecker, das bekommst du bestimmt hin 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Caty
    9. März 2014 at 11:24

    Boah, dein Blog ist schrecklich 😀 Nein Spaß, aber da bekommt man sooo Lust auf Muffins, echt fies 😀 Die sehen super lecker aus!:)

    • Antworten
      Luisa
      9. März 2014 at 12:33

      Jetzt hatte ich kurz einen Schreck bekommen 😀
      Ja, ich bin froh, das ich genug Abnehmer habe, sonst würde ich jetzt wie ein aufgegangener Hefekloß aussehen 😀
      Vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    dahi.
    9. März 2014 at 22:05

    wow die sehen fantastisch aus und sehr lecker!

    • Antworten
      Luisa
      9. März 2014 at 23:16

      Das sind sie auch, vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    cherryphil
    10. März 2014 at 9:41

    wonderland for baking!
    da bekommt man echt Wasser im Mund zusammen.
    Musste letztens ganz doll an dich und deinen Blog denken als ich mich an Quarkbällchen versucht habe:D
    ich lasse dir noch ganz viele Grüße da <3

    • Antworten
      Luisa
      10. März 2014 at 18:39

      Vielen Dank 🙂
      Und wie sind die Quarkbällchen geworden?

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    K
    10. März 2014 at 11:50

    Die sehen super lecker aus! Generell gefallen mir deine Rezepte sehr gut, du hast eine neue Followerin 🙂

    • Antworten
      Luisa
      10. März 2014 at 18:38

      Sowas hört man doch gerne 🙂 Vielen lieben Dank!

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    CurlyGirly
    12. März 2014 at 15:13

    nom nom nom 🙂
    glaube ich probier das mal aus !

    • Antworten
      Luisa
      12. März 2014 at 15:21

      Lohnt sich, schmecken super 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

    Hinterlasse einen Kommentar

    error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!