Muffins

Kirsch Cake Muffins

Hinweis: Die für dieses Rezept verwendeten Soft Cakes Kirsch habe ich selbst gekauft. Ich wurde nicht für diesen Beitrag bezahlt bzw. beauftragt. Ihr könnt auch jede andere Kekse für dieses Rezept verwenden.

Letzten Sonntag hatte meine Patentante Geburtstag. Da ich nicht mit auf die Geburtstagsfeier konnte, habe ich als Überraschung für sie diese leckeren Kirsch Cake Muffins gebacken. Ein leckerer Keksboben, Kirschen in Teig und der Kirschsirup obendrauf – himmlisch! Die Kirsch Cakes zu finden war gar nicht so einfach. Im dritten Supermarkt hatte ich dann Glück.

Rezept Kirsch Cake Muffins

Das Rezept ergibt 12 Muffins. Ihr benötigt…

…für den Teig:

  • 2 Eier
  • 50 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 100 g Butter
  • 75 g Joghurt (0,1 % Fett)
  • 150 g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1/2 gestr. TL Natron
  • 300 g Soft Cakes Kirsch
  • 175 g abgetropfte Sauerkirschen (aus dem Glas)

…für den Sirup:

  • 150 ml Sauerkirschaft (aus dem Glas)
  • 15 g Zucker

…für die Dekoration:

  • 6  Soft Cakes Kirsch
  • 12 Sauerkirschen

Kirsch Cake Muffins 2
Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Heißluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine 12er Muffinform mit Muffinförmchen auskleiden. Eier und Joghurt rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Die Butter kurz erwärmen und beiseite stellen. Die Sauerkirschen abtropfen lassen und den Saft aufangen. Davon 150 ml abmessen. 18 Soft Cakes beiseite nehmen, den Rest in kleine Stücke schneiden.

Für den Teig Eier mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Dann Butter und Joghurt hinzugeben. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron und gebt es portionsweise zum Teig hinzu. Alles zu einer glatten Masse verrühren.

Die Soft Cakes Stücke und die Sauerkirschen mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Bei einem kleinen Glas Sauerkirschen 12 Stück für die Dekoration beiseitelegen. Bei einem großen Glas bleiben genug Sauerkirschen übrig.

In jedes Muffinförmchen ein Soft Cake mit der Schokoladenseite nach oben legen. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen. Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben. Die Cakes etwa 25 – 30 Minuten backen.

Wenn die Backzeit vorüber ist, die Muffins etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form nehmen.

Für den Sirup den Sauerkirschaft und den Zucker zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten einkochen lassen. Gelegentlich umrühren. Für die Dekoration die restlichen 6 Soft Cakes halbieren. Etwas Sirup auf die Muffins geben und je eine Hälfte Soft Cake und eine Sauerkirsche darauf geben und leicht andrücken. Mit dem restlichen Sirup die Muffins beträufeln.

Ein einfaches Rezept und trotzdem machen die Kirsch Cake Muffins optisch ziemlich was her. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

 

Rezept aus: Dr. Oetker – Blechkuchen

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  • Antworten
    Mona
    13. August 2014 at 10:33

    Die sind bestimmt lecker 🙂
    Liebe Grüße, Mona

    • Antworten
      Luisa
      13. August 2014 at 17:57

      Sind sehr lecker 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Nacht Geschrei
    13. August 2014 at 11:12

    boah lecker..es war ein Fehler auf deinen Blog zu gehen. Nun hab ich Hunger 😀
    sehr lecker sieht das aus 🙂

    • Antworten
      Luisa
      13. August 2014 at 17:57

      Wie lieb, vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    TheBeautyWave
    13. August 2014 at 18:49

    schaut super lecker aus 🙂

    • Antworten
      Luisa
      13. August 2014 at 19:16

      Dankeschön 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

    • Antworten
      Anonym
      14. August 2014 at 21:42

      Diese Muffins haben nicht nur super ausgesehen, die haben auch einfach prima lecker geschmeckt. Saftig, lecker und ganz besonders. Nicht nur ich, sondern auch die Gäste waren von diesen Muffins begeistert.
      Vielen lieben Dank für diese Überraschungs-Kostbarkeiten !

      Deine Patentante

    • Antworten
      Luisa
      15. August 2014 at 20:40

      Vielen Dank! Das freut mich, dass sie dir so gut gefallen und geschmeckt haben. Und natürlich, dass die anderen Gäste auch begeistert waren.

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Anonym
    14. August 2014 at 16:04

    Ich habe am Sonntag auch gleich 2 von den Muffins gegessen, weil sie so unglaublich lecker waren 🙂
    Mein Freund war auch dabei und mit Kuchen, Muffins, Eis oder sonstigem Dessert kann man ihn normalerweise wirklich nicht locken (was ich absolut nicht nachvollziehen kann). Lieber lässt er den Nachtisch weg und isst noch ein Schnitzel 😉 Aber er hat tatsächlich auch 2 von den Muffins gegessen und das will wirklich was heißen! Hab ihn dann gefragt, was jetzt passiert ist, und seine Begründung war, dass diese Muffins außerordentlich saftig sind (was ich bestätigen kann) 🙂
    Also großes Lob von uns beiden 😉

    Liebe Grüße,
    Maike

    • Antworten
      Luisa
      15. August 2014 at 20:43

      Mein Freund ist auch nicht so der Dessert-Esser. Schokolade ist nicht so seins (Hallo??) und auch sonst hält er sich bei Süßigkeiten sehr zurück (Nochmal hallo??). Mit Gummibärchen kann man ihn noch kriegen. Aber ich habe auch schon ein paar Sachen gebacken, die er sehr gerne isst 🙂
      Freut mich, dass ich auch deinen Freund etwas bekehren konnte 😀 Wie kann man nur auf so leckere Sachen wie Kuchen oder Muffins verzichten?
      Und vielen lieben Dank für das Lob!

      Liebe Grüße
      luisa

    Hinterlasse einen Kommentar

    error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!