Kekse

Double Chocolate Cookies

Cookies mag ich sehr gerne. Hier kann man sich sehr ausleben, was den Geschmack angeht. Aber die „klassischen“ Cookies mit Schokostückchen sind meine Favoriten. Das Rezept für diese leckeren Double Chocolate Cookies habe ich bei „Enie backt“ gefunden. Ich habe die Hälfte des Zuckers durch braunen Zucker ersetzt, damit sie etwas mehr „chewy“ werden. Die Cookies mit weißen- und Zartbitterschokoladenstückchen sind richtig lecker und schnell gemacht. Wenn man möchte, kann man daraus auch Triple Chocolate Cookies machen oder nur eine Sorte Schokolade verwenden. Die Zutaten hat man sogar meistens im Haus.

Rezept Double Chocolate Cookies

Das Rezept ergibt 25 Cookies (je nach Größe). Ihr benötigt…

…für den Teig:

  • 225 g Butter
  • 110 g weißen Zucker
  • 110 g braunen Zucker
  • 1 TL Vanillearoma
  • 2 Eier
  • 350 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g weiße Kuvertüre
  • 150 g Zartbitterkuvertüre

Double Chocolate Cookies 2
Den Backofen rechtzeitig auf 160°C (Heißluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter und Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur haben. Die Kuvertüre grob hacken.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker und dem Vanillearoma verrühren. Die Eier nacheinander hinzufügen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und portionsweise zum Teig hinzugeben. Die zerhackte Kuvertüre mit einem Teigschaber unter den Teig heben. Ich verwende beim Verrühren der Zutaten einen Knethaken.

Mit einem Eisportionierer oder einem Esslöfel Teig nehmen und kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Lasst Abstand zwischen den einzelnen Teighäufchen, da die Kekse noch auseinanderlaufen. Ich habe 9 Teighäufchen auf einem Blech gehabt.

Das Blech auf die mittlere Schiene eures Backofens schieben und die Cookies 15-20 Minuten backen bis sie goldbraun sind. In der Zeit das nächste Blech vorbereiten. Da ich etwas ungedudig bin, habe ich auch schon alle drei Bleche auf einmal in den Ofen gegeben. Klappt auch. Bei mir musste nur das untere Blech einen ticken länger als die anderen beiden im Ofen bleiben.

Wenn die Backzeit vorüber ist, die Cookies etwas abkühlen lassen.Leicht warm sind die Cookies total lecker. Dann sind sie innen noch schön weich. Aber auch abgekühlt schmecken sie sehr gut.

Welche Sorte Cookies mögt ihr den am Liebsten?

 

Rezept von: Sweet & Easy – Enie backt

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!