Babyshower Party Cakepops Cupcakes

Babyshower-Party // Cupcakes & Cakepops

Heute habe ich einen Beitrag für euch, auf den ich mich schon gefreut habe. Ich wurde von der lieben Anja, für deren Tochter ich die Minnie Mouse Torte und die Minnie Mouse Cakepops gemacht habe, gefragt, ob ich für eine Freundin von ihr etwas backen könnte. Und zwar ist diese schwanger und sollte eine Babyshower-Party bekommen.

Für die Babyshower-Party habe ich Cupcakes, Cakepops und Macarons gebacken. Für die Cupcakes habe ich das Rezept von den Himbeer-Amarettini-Cupcakes genommen. Da ich 24 Cupcakes gebacken habe, habe ich die Mengenangabe verdoppelt.

In diesem Beitrag erkläre ich euch, wie ich die Dekoration hergestellt habe. Da ich die Rezepte schon einmal vorgestellt habe, könnt ihr einfach auf die Links klicken und euch dort die Mengenangabe und Zubereitung anschauen/durchlesen.

Babyshower-Party Cupcake-Topper

Babyshower-Party Cupcakes 2
Für 24 Cupcake-Topper benötigt ihr…

  • 200 g pinken Fondant (große Kreise)
  • 100 g weißen Fondant (kleine Kreise)
  • 170 g weiße Kuvertüre
  • 20 g pinken Modellierfondant (Babyfüße) (Fondant & Blütenpaste im Verhältnis 1:1)
  • 30 g pinken Fondant (Kinderwägen)
  • 20 g weißen Fondant (Räder vom Kinderwagen)

Babyshower-Party Cupcakes 3
Für die Babyfüße habe ich mir eine Mould gekauft. Die Cupcake-Topper am besten eine Woche vorher zubereiten, damit sie gut durchhärten können. Ich habe jeweils einen Topper mehr gemacht, falls einer kaputt gehen sollte.

Babyshower-Party Cupcakes Anleitung
Den pinken Fondant ausrollen und mit einem Kreisausstecher (6 cm Durchmesser) Kreise ausstechen.

Babyshower-Party Cupcakes Anleitung 2
Fondant reagiert nicht so gut auf Feuchtigkeit. Deshalb ist er nicht für alle Cremes geeignet. Damit die Cupcake-Topper nicht anfangen durchzuweichen, habe ich weiße Kuvertüre über einem Wasserbad geschmolzen und damit die Rückseite der Topper bestrichen. Wenn ihr ein Buttercreme- oder Ganache-Frosting habt, braucht ihr das nicht zu machen. Die Kuvertüre gut trocknen lassen.

Babyshower-Party Cupcakes Anleitung 3
Den weißen Fondant ausrollen und Kreise (4 cm Durchmesser) ausstechen.

Babyshower-Party Cupcakes Anleitung 4
Für die Babyfüße habe ich Modellierfondant genommen, da sich damit die Füße besser herstellen lassen als mit normalen Fondant. Für den Modellierfondant einfach den pinken Fondant mit Blütenpaste im Verhältnis 1:1 mischen. Hier habe ich 10 g pinken Fondant mit 10 g Blütenpaste verknetet und noch etwas rosa Lebensmittelfarbe hinzugegeben, da durch die Blütenpaste der Modellierfondant etwas heller geworden ist.

Die Mould mit Stärkemehl bepinseln und etwas ausklopfen um überschüssiges Stärkemehl zu entfernen. Etwas Modellierfondant in die Form drücken und dann die Füße herausdrücken. Das ging mit dieser Form sehr gut. Ihr dürft nur nicht zu langsam die Mould abziehen, sonst kann es passieren, dass sich eure Füße verziehen. Das sieht dann nicht mehr wie ein kleiner Babyfuß aus.

Babyshower-Party Cupcakes Anleitung 5
Mit einem Skalpell oder einem scharfen Messer die überstehenden Reste vorsichtig abschneiden. Mit einem Pinsel das Stärkemehl entfernen.

Babyshower-Party Cupcakes Anleitung 6
Für den Kinderwagen habe ich auf einem kleinen Stück Karton einen Kreis (3 cm Durchmesser) aufgemalt und darin ein Fadenkreuz eingezeichnet. Den Kreis ausschneiden und das obere linke Viertel abschneiden.

Babyshower Party-Cupcakes Anleitung 7
Die Vorlage auf den ausgerollten pinken Fondant legen, leicht andrücken und mit einem Skalpell oder scharfen Messer den Kinderwagen ausschneiden.

Dem „Schirm“ des Kinderwagen habe ich noch ein paar Streifen verpasst. Ihr könnt diese mit einem Lineal oder Messer leicht eindrücken. Ich habe hier die Flügel von meiner Adlerkette genommen, da die Form ganz gut gepasst hat. Wenn ihr auch so etwas habt, denkt daran, die Kette vorher gut zu desinfizieren.

Babyshower Party-Cupcakes Anleitung 8
Für die Räder weißen Fondant ausrollen und kleine Kreise ausstechen. Ich habe hierfür eine alte Garnrolle verwendet. Ihr könnt dafür zum Beispiel auch eine Lochtülle verwenden.

Babyshower-Party Cupcakes Anleitung 9
Um die Cupcake-Topper „zusammenzubauen“, den weißen Kreis mit Zuckerkleber auf den pinken Kreis kleben. Dann die Babyfüße auf den weißen Kreis festkleben. Wie man Zuckerkleber herstellen kann, habe ich euch hier schon mal beschrieben.

Babyshower-Party Cupcakes Anleitung 10
Für den Kinderwagen-Topper wieder den weißen Kreis auf den pinken Kreis kleben. Dann den Kinderwagen anbringen. Unten am Kinderwagen die Räder ankleben. Aus pinken Fondant kleine Kugeln formen und auf die Räder kleben. Alternativ könnt ihr die Punkte auch mit einem Lebensmittelfarbstift aufmalen.

Die Cupcake-Topper habe ich in eine Tupperdose aufbewahrt und durch Backpapier voneinander getrennt.

Babyshower-Party Herz-Cakepops

Babyshower-Party Cakepops
Diese Herz-Cakepops gab es auch noch zur Babyshower Party. Für die Cakepops habe ich den Teig von den Vanilla Cakepops genommen. Die Mengenangaben habe ich hier halbiert.

Je nach Größe der Herzen variiert die Anzahl der Cakepops. Ich habe 15 Stück herausbekommen. Dabei waren es eigentlich 25. Leider sind meine Herzen zu klein gewesen. Als ich den Cakepopstiel reingesteckt habe, haben sie Risse bekommen. Beim Überziehen sind sie teilweise auseinandergebrochen und vom Stiel gefallen. Meine Herzen hatten eine Größe von etwa 2,5 cm (H) x 3 cm (B).

Ihr könnt die Herzen selber formen oder wie ich eine Herz-Silikonform verwenden. Dafür den Teig in die Mulden drücken und im Kühlschrank etwas fest werden lassen. Dann aus der Form lösen.

Für den Überzug rosa Schmelzdrops (etwa 200-250 g) mit Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Durch das Kokosfett wird die Kuvertüre geschmeidiger. Einfach immer wieder ein bisschen Kokosfett hinzugeben, bis ihr eine Konsistenz habt, ähnlich wie bei geschmolzener Kuvertüre.

Die Cakepops kopfüber in die Kuvertüre tauchen und den Überschuss vorsichtig abklopfen. Auf ein paar Cakepops habe ich noch rosa Zuckerstreusel gegeben.

Babyshower-Party Mandelmacarons

Babyshower Party Macarons
Als kleine Überraschung habe ich noch Mandelmacarons mit einer Vollmilch-Ganache Füllung gemacht. Für die Herzen weiße Kuvertüre (5 g) schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann mit einem Pinsel Herzen auf die Macaronschalen malen.

Alle haben sich gefreut und es hat geschmeckt. Und das freut mich! Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

 

Rezepte von/aus: Dr. Oetker – Cupcakes (Cupcakes) // chefkoch.de (Vanilla Cakepops) // Aurélie Bastian – Macarons für Anfänger (Macarons)

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

  • Antworten
    Kim
    10. August 2014 at 14:20

    Oh die sind ja alle richtig süß geworden ♥ Ich bewundere immer total, wenn jemand die Geduld hat, sich so kleinen Details beim Backen zu widmen. Echt toll geworden! =)

    Liebe Grüße,
    Kiamisu

    • Antworten
      Luisa
      10. August 2014 at 14:55

      Vielen lieben Dank 🙂
      Ja, das höre ich öfters. Manchmal habe ich aber auch keine Geduld mehr, vor allem wenn dann noch etwas schief geht 😀

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    LittleFashion Fox
    10. August 2014 at 15:07

    Sieht so toll aus!
    Du hast wirklich Talent 🙂

    Liebst,
    A. von https://littlefashionfox.blogspot.de

    • Antworten
      Luisa
      10. August 2014 at 15:40

      Vielen lieben Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Farina
    10. August 2014 at 19:59

    Das schaut ja super lecker aus! Auch die Cupcakes sind ein wahrer Augenschmaus! 🙂
    Liebst,
    Farina

    • Antworten
      Luisa
      10. August 2014 at 20:17

      Vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Marli
    10. August 2014 at 20:38

    Wow, die sehen wirklich lecker aus! Und so schön mit den Babysachen ♥
    Ich mag auch Fondant total gern essen, wenn es so Platte obendrauf liegt.
    Hat bestimmt super geschmeckt 🙂
    Auch die Cake pops sind cool, ich hab ja noch nie was mit Candy Melts gemacht,
    muss ich mal nachholen!
    Lg,
    Marli

    • Antworten
      Luisa
      10. August 2014 at 21:10

      Vielen lieben Dank 🙂
      Das Feedback war sehr positiv. Und die Sachen hatte ich ja schonmal alle gebacken und sie schmecken wirklich sehr gut.
      Das mit den Cany Melts solltest du mal machen, damit kann man echt tolle Cakepops zaubern 🙂

      Liebe Grüße
      lusia

  • Antworten
    Whatweloveandshare
    12. August 2014 at 19:06

    Das sieht ja klasse aus 🙂 meine Cousine wird bald Mama und ich würde es so gern nachmachen, leider wohnt sie in Polen 😀
    Einen sehr süßen Blog hast du 🙂
    Liebe Grüße
    Karolina

    • Antworten
      Luisa
      12. August 2014 at 19:37

      Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an deine Cousine 🙂
      Vielleicht kannst du einfach nur solche Aufleger machen und diese verschicken. Beziehungsweise eine Karte gestalten, auf der du sowas malst?

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Michelle Früh
    12. August 2014 at 19:33

    Oh, die sehen ja sehr süß aus.
    Alles Liebe
    Michelle

    • Antworten
      Luisa
      12. August 2014 at 19:37

      Dankeschön 🙂

      Liee Grüße
      luisa

  • Antworten
    Nicole
    21. August 2014 at 17:19

    wow das sieht richtig toll aus, ich hab ein bisschen in deinem Blog rumgestöbert und ich bin total begeistert 🙂 liebe Grüße

    • Antworten
      Luisa
      21. August 2014 at 18:42

      Das freut mich zu hören, vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Let's Cook
    25. August 2014 at 11:54

    Ich bin so begeistert und inspiriert davon! Du hast die Anleitung einfach super geschrieben, sodass ich als Fondantneuling gar keine Scheu habe. Den Tipp mit der weißen Schokolade finde ich super toll! Man merkt an meiner Wortwahl ich bin hin und weg <3
    Liebste Grüße
    Madeleine

    • Antworten
      Luisa
      25. August 2014 at 17:40

      Oh wow, so viele lieben Worte! Vielen vielen Dank!

      Liebe Grüße
      luisa

    Hinterlasse einen Kommentar

    error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!