Kuchen

Apple Pie

Mein Bruder hatte vor ein paar Tage für seine Kollegen einen Apfel-Streusel-Kuchen gebacken und da für meine Mutter und mich nichts übrig blieb, habe ich uns gestern einen Apple Pie gebacken. Dieser Apple Pie schmeckt einfach fantastisch. Die Füllung ist unwiderstehlich. Ich muss aufpassen, dass sie nicht vor dem Backen schon vernascht wird.

Da ich bis jetzt keine Pie-Form besitze, habe ich eine Springform verwendet. Das hat auch wunderbar geklappt.

Das Rezept ergibt 1 Pie (Form mit 18 cm Durchmesser). Ihr benötigt…

… für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 1/2 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 90 g Butter
  • 3 EL Wasser, kalt

… für die Füllung:

  • 600 – 750 g Äpfel (ich habe Gala genommen)
  • 65 g Zucker
  • 25 g brauner Rohrzucker
  • 1 EL Mehl
  • Saft und Schale einer halben unbehandelte Zitrone
  • 1 Prise Muskat
  • 1/2 – 1 TL Zimt

…zum Bestreichen:

  • 1 EL Milch

Apple Pie 2

Den Backofen rechtzeitig auf 180°C (Heißluft)/200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Form mit etwas Butter fetten.

Für den Teig Mehl mit Zucker und Salz vermischen. Butter in kleine Stücke hinzugeben und zu einer leicht bröseligen Masse verkneten. So viel Wasser hinzugeben, bis ein glatter und formbarer Teig entsteht. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

In dieser Zeit die Füllung vorbereiten. Dafür die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel in Scheiben schneiden. Zitronensaft über die Äpfel geben und vermischen. In einer anderen Schüssel Zucker mit Rohrzucker, Mehl, Zitronenschale, Muskat und Zimt mischen. Zu den Apfelspalten hinzugeben und gut vermischen.

Den Teig in zwei Portionen teilen. Für den Boden kann es ruhig etwas mehr Teig sein. Den Teig für den Boden so groß wie eure Form ausrollen, in die Form legen und einen kleinen Rand hochdrücken. Die Apfelspalten auf den Teig legen. Zur Mitte hin können es etwas mehr Apfelspalten sein, damit ihr eine schöne Rundung erhaltet. Dann die andere Teighälfte ausrollen, etwa 1 – 1,5 cm breite Streifen ausschneiden, gitterförmig auf den Pie legen und mit dem Rand zusammendrücken. Das Gitter mit etwas Milch bestreichen.

Die Form auf einen Rost oder ein Backblech stellen und auf die unterste Schiene eures Backofens schieben. 5 – 7 Minuten backen lassen, dann den Backofen auf 160°C (Heißluft)/180°C (Ober-/Unterhitze) runterschalten und noch etwa 50 Minuten goldbraun backen lassen. Wenn die Backzeit vorüber ist, den Pie etwas in der Form abkühlen lassen und zum vollständigen Auskühlen aus der Form lösen. Ihr könnt ihn aber auch leicht warm genießen.

Viel Spaß und guten Appetit!

 

Rezept von: chefkoch.de

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

  • Antworten
    LenasLifestyle
    23. März 2014 at 15:53

    Wie lecker sieht das denn bitte aus?! :)) ich will auch 😀

    https://lenaslifestyle.blogspot.de/

    • Antworten
      Luisa
      23. März 2014 at 16:28

      Ist auch super lecker, vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Miriam
    24. März 2014 at 11:30

    Schade, dass man übers Internet nicht probieren kann, denn die Pie sieht wirklich fantastisch aus 🙂 ♥

    • Antworten
      Luisa
      24. März 2014 at 19:15

      Ja, das wäre manchmal echt toll 😀
      Vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

    • Antworten
      Wonderful.Moments ♥
      26. März 2014 at 6:45

      Ich würde auch sofort probieren.
      Das sieht sooo lecker aus *.*

    • Antworten
      Luisa
      26. März 2014 at 17:37

      Dankeschön 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Sabine Schültke
    24. März 2014 at 11:32

    So einen muss ich auch noch mal versuchen – sieht super lecker aus, ich bin ein großer Fan von Apfelkuchen!

    Liebe Grüße

    • Antworten
      Luisa
      24. März 2014 at 19:15

      Dann wünsche ich dir schonmal viel Spaß und vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Marie-Theres Schindler
    24. März 2014 at 20:02

    Schaut sehr lecker aus! 🙂
    Liebst,
    Marie <3

    • Antworten
      Luisa
      26. März 2014 at 17:35

      Vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Annika Roux
    25. März 2014 at 15:26

    Der sieht zuuu köstlich aus! Da kommt der Heißhunger bei mir! Hiiiilfe!
    Ich bleibe stark und ess den Apfel ohne Pie!
    😀

    Liebst
    Anni
    https://annistausendschoen.blogspot.de/

    • Antworten
      Luisa
      26. März 2014 at 17:35

      Schmeckt auch gut 😀 Vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Bonny
    25. März 2014 at 19:04

    Ein richtiger Bilderbuch-Apple Pie ist das geworden 🙂 Sieht super lecker aus. Ich habe zu Thanks Giving auch einen gemacht, der sah aber lange nicht so hübsch aus 🙂

    Liebe Grüße
    Bonny von Bonny & Kleid

    • Antworten
      Luisa
      26. März 2014 at 17:36

      Oh danke, das ist sehr lieb von dir 🙂
      Vielen vielen Dank!

      Liebe Grüße
      luisa

  • Antworten
    Ronja
    4. April 2014 at 18:57

    Mhmm sieht das gut aus :)!
    Lg Ronja

    • Antworten
      Luisa
      5. April 2014 at 15:03

      Vielen Dank 🙂

      Liebe Grüße
      luisa

    Hinterlasse einen Kommentar

    error: Aufgrund unerlaubter Nutzung meiner Bilder und Texte musste leider ein Kopierschutz her!